Herzlich willkommen in der

Clinical studies

Eine Behandlung am USZ ermöglicht oft die Teilnahme an klinischen Studien. Diese dienen dem Vergleich neuer Therapien, Therapiekombinationen oder Therapieregimen mit dem bisherigen Standard.
Klinische Studien ermöglichen dem Patienten die Behandlung mit den neuesten Therapien und haben einen wichtigen Anteil am Fortschritt in der Medizin.
Wir bemühen uns daher möglichst vielen Patienten die Teilnahme an klinischen Studien zu ermöglichen und arbeiten hierfür eng mit den Kollegen anderen Kliniken im Haus zusammen.

Aktuell offene Studien der jeweiligen Bereiche:

Knochenmetastasen

DOSIS RCT (Dose-intensified Image-guided Fractionated Stereotactic Body Radiation Therapy for Painful Spinal Metastases versus Conventional Radiation Therapy: a Randomised Controlled Trial): Dosisintensivierte Bestrahlung von Wirbelsäulenmetastasen mittels bildgeführter Strahlentherapie versus konventionelle Strahlentherapie bei schmerzhaften Wirbelsäulenmetastasen.

(Interventionelle Phase II, randomised multi-center: Sponsor-Investigator: Prof. Dr. M. Guckenberger)

B-Shot: One day MRI-LINAC guided Single Fraction Radiosurgery for Painful Non-spine Bone Metastases - a prospective observational Registry / Aktuell besteht der Behandlungsablauf einer Radiochirurgie aus mehreren einzelnen Schritten, welche an verschiedenen Orten und an verschiedenen Tagen stattfinden. Diese Studie untersucht die Machbarkeit die einzelnen Schritte zu kombinieren und somit die Bildgebung, die Planung der Therapie und die anschliessende Bestrahlung an einem Tag durchzuführen. Weiter soll in dieser Studie die Schmerzintensität nach der Behandlung untersucht werden.

(Registerstudie, PI: Dr. H. Garcia Schüler)

Gastroentestinale Tumore

EORTC 1560 ILOC (Phase II of immunotherapy plus local tumor ablation (RFA or stereotactic radiotherapy) in patients with colorectal cancer liver metastases): Immuntherapie plus lokale Tumorablation (Radiofrequenzablation oder stereotaktische Radiotherapie) bei Patienten mit kolorektalen Lebermetastasen.

(Phase II, single-arm, multi-center: National PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)

Gehirn/Rückenmark

ROAM/EORTC-1308 Studie (Radiation versus Observation following surgical resection of Atypical Meningioma: a randomised controlled trial (The ROAM trial)): diese Studie untersucht bei erwachsenen Patienten mit atypischen Meningeom die Frage, ob eine Strahlentherapie zusätzlich zu einer aktiven Überwachung nach einer Operation durchgeführt werden sollte oder nicht, um die Rückfallwahrscheinlichkeit zu senken.

(Randomisierte Phase III Studie, National PI: Prof. Dr. N. Andratschke)

IOSI-RTO-001: Stereotactic Radiosurgery or Hypofractionated Image-Guided Radiotherapy to the surgical cavity after resection of brain metastases: a multicenter, single arm, open-label, phase II trial / Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit der lokalen Resektionshöhlenbestrahlung nach Resektion von Hirnmetastasen. 

(Multizentrische, beobachtende Phase II Studie. PI: Prof. Dr. N. Andratschke)

Comfort study: Randomized controlled trial comparing closed vs open-face masks for cranial radiotherapy / In der Studie soll untersucht werden, ob offene Bestrahlungsmasken den Komfort der Patienten verbessern und von den Patienten gegenüber geschlossenen Masken bevorzugt werden, sowie ob sie bei Patienten mit vollständiger oder teilweiser kranialer Strahlentherapie dieselbe Immobilisierungsleistung bieten wie geschlossene Masken.

(Randomisierte Studie, PI: Dr. M. Brown)

HIPPORAD: Whole-brain irradiation with hippocampal sparing and dose escalation on metastases: neurocognitive testing and biological imaging
A phase II prospective randomized multicentre study / In dieser Studie soll untersucht werden, ob mit einer neuen Art der Strahlentherapie durch eine Schonung des sog. Hippocampus eine Verringerung von Nebenwirkungen erreicht werden kann. Als Kontrollinstrument werden Neurokognitive Testungen zu verschiedenen Zeitpunkten durchgeführt.

(Randomisierte Phase II Studie, National PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)


Kopf-Hals-Bereich

MARTHA: MRI - guided Adaptive RadioTHerapy for Reducing XerostomiA in Head and Neck Cancer / Die Studie untersucht die Anwendung unseres neuen, schon zugelassenen Hybrid-Bestrahlungsgerätes. Das Gerät kombiniert ein modernes Bestrahlungsgerät („Linearbeschleuniger“) mit einem integrierten Gerät zur Erhebung von Kernspintomographischen Bildern („MRI“). Wir machen diese Studie, mit dem Ziel die Reduktion der Nebenwirkungen einer beidseitigen Hals-Bestrahlung bei Kopf-Hals-Tumoren wie Rachen- und Kehlkopfkrebs und in erster Linie der Mundtrockenheit nach Bestrahlung nachzuweisen. 

(Klinische Studie, PI: PD Dr. P. Balermpas)


In Kooperation mit der Klinik für ORL

VoiceS: Voice Quality after Transoral CO2-Laser Surgery versus Single Vocal Cord Irradiation for Unilateral Stage 0 & I Glottic Larynx Cancer –
A Randomized Phase III Trial

Randomisierte, Phase III -  Studie: Stimmqualität nach transoraler Laser-Resektion oder Bestrahlung des befallenen Stimmbands für einseitiges frühes glottisches Kehlkopfkarzinom

Indikation: kleiner Kehlkopfkrebs der Stimmbänder


EORTC 1420 Best of: Phase III study assessing the “best of” radiotherapy
compared to the “best of” surgery (trans-oral surgery(TOS)) in patients with T1-T2, N0 oropharyngeal carcinoma

Randomisierte, Phase III - Studie: Vergleich zwischen “bester moderner” Bestrahlung und “bester moderner» transoraler Chirurgie bei frühem (T1-T2) Karzinom des Pahrynx

Indikation: Rachenkrebs im Frühstadium (Oro- oder Hypopharynxkazinome)


In Kooperation mit der Klinik für medizinische Onkologie

MK-3475-689 (Keynote 689): A Phase III, Randomized, Open-label Study to Evaluate Pembrolizumab as Neoadjuvant Therapy and in Combination With Standard of Care as Adjuvant Therapy for Stage III-IVA Resectable Locoregionally Advanced Head and Neck Squamous Cell Carcinoma (LA HNSCC)

Randomisierte, Phase III –Studie: Evaluation der Immuntherapie Pembrolizumab vor einer Operation und zusammen mit dem postoperativen Therapiestandard (Bestrahlung +/- Chemotherapie) für lokoregional fortgeschrittene, operable Plattenepithelkarzinome im Kopf-Hals-Bereich

Indikation: Resektables Plattenepithelkarzinom der Kopf-Hals-Region im Stadium III-IVA

Thorax/Lunge

EORTC 1702 HALT (Targeted therapy with or without dose intensified radiotherapy for oligo-progressive disease in oncogene-addicted lung tumours): Tyrosinkinase-Inhibitoren mit oder ohne stereotaktische Strahlentherapie für die Behandlung bestimmter Formen von fortgeschrittenem Lungenkrebs.

(Phase II/III, randomised, multi-center: PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)


ETOP 14-18 CHESS: A multicentre single arm phase II trial assessing the efficacy of
immunotherapy, chemotherapy and stereotactic radiotherapy to
metastases followed by definitive surgery or radiotherapy to the
primary tumour, in patients with synchronous oligo-metastatic nonsmall
cell lung cancer / Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit von Immuntherapie, Chemotherapie und stereotaktischer Strahlentherapie von Metastasen, gefolgt von definitiver chirurgischer Versorgung oder Strahlentherapie des Primärtumors bei Patienten mit synchron oligometastasiertem Nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom 

(Einarmige Phase II Studie, PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)



In Kooperation mit der Klinik für medizinische Onkologie


MK-3475-867 (Keynote 867): A Phase III, Randomized, Placebo-Controlled Clinical Study to Evaluate the Safety and Efficacy of Stereotactic Body Radiotherapy (SBRT) with or without Pembrolizumab (MK-3475) in Participants with Medically Inoperable Stages I or IIA Non Small Cell Lung Cancer (NSCLC) 

Eine randomisierte, placebokontrollierte, klinische Phase-III-Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit der stereotaktischen Strahlentherapie (SBRT) mit oder ohne Pembrolizumab (MK-3475) bei Teilnehmenden mit medizinisch inoperablem, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) Stadium I oder IIA (KEYNOTE-867)

Indikation: Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs

Prostata

SAKK 08/15-Studie (PROMET - Multicenter, Randomized Phase II Trial of Salvage Radiotherapy +/- Metformin for Patients with Prostate Cancer after Prostatectomy): diese Studie untersucht bei Prostatakrebs-Patienten mit einem Rückfall nach der Entfernung der Prostata die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Medikamentes Metformin in Kombination mit Bestrahlung

(Randomisierte Phase II Studie, PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)

ONE SHOT (Single shot radiotherapy for localized prostate cancer): Einzeldosis-Strahlentherapie zur Behandlung von lokal begrenztem Prostatakrebs.

(Phase I/II Studie, PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)

STORM: A randomized phase II trial for the Salvage Treatment of OligoRecurrent nodal prostate cancer Metastases / Randomisierte Phase II Studie zur Folgebehandlung von Prostatakrebs mit Lymphknotenrezidiv, welches auf den Beckenbereich beschränkt ist. 

(Randomisierte Phase II Studie, PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)

Gynäkologische Tumore

In Kooperation mit der Klinik für Gynäkologie

SAKK 23/16 TAXIS: Tailored AXIllary Surgery with or without axillary lymph
node dissection followed by radiotherapy in patients with clinically node-positive breast cancer (TAXIS).
A multicenter randomized phase III trial.

Randomisierte, Phase III – Studie: «Massgeschneiderte» axilläre Operation mit oder ohne Lymphknotendissektion gefolgt von Bestrahlung in Patientinnen mit Brustkrebs und klinisch positiven Lymphknoten

Indikation: Brustkrebs mit klinisch befallenen Lymphknoten


Übergeordnete Studien

E²-RADIatE - OligoCare:
A pragmatic observational cohort study to evaluate radical radiotherapy for oligo-metastatic cancer patients / Diese internationale Studie wird durchgeführt, um Informationen über Strahlenbehandlungen zu sammeln. Das Ziel ist die Verknüpfung der Patienteninformationen mit den Behandlungsdaten und Bildgebungsdaten, um daraus Muster zu erkennen und Faktoren zu identifizieren, die die Versorgung von Patienten und den Erfolg der Behandlung beeinflussen. Mit diesen Informationen können Standardbehandlungen verbessert werden, und es kann in Erfahrung gebracht werden, wie man neue Technologien besser in die Routinepraxis einführen kann. 

(Registerstudie, PI: Prof. Dr. M. Guckenberger)

Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.