Klinische Studien

Eine Behandlung am USZ ermöglicht oft die Teilnahme an klinischen Studien. Diese dienen dem Vergleich neuer Therapien, Therapiekombinationen oder Therapieregimen mit dem bisherigen Standard.
Klinische Studien ermöglichen dem Patienten die Behandlung mit den neuesten Therapien und haben einen wichtigen Anteil am Fortschritt in der Medizin.
Wir bemühen uns daher möglichst vielen Patienten die Teilnahme an klinischen Studien zu ermöglichen und arbeiten hierfür eng mit den Kollegen anderen Kliniken im Haus zusammen.

Aktuell offene Studien der jeweiligen Bereiche:

Gehirn/Rückenmark

  • ARTE-Studie (Avastin plus Radiotherapy in elderly patients) Diese Studie in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie für ältere Glioblastom-Patienten untersucht die Frage nach dem Benefit einer kombinierten Radio-Chemotherapie mit Avastin. (Interventional Phase II Randomized )  
  • DOSIS-Studie (Fractionated Radiosurgery for Painful Spinal Metastases): Diese Studie untersucht ob durch eine intensivierte körperstereotaktische Bestrahlung von Wirbelsäulenmetastasen eine besssere und länger andauerne Schmerzstillung erreicht wird als bei historisch-konventioneller Bestrahlung  (Interventionelle Phase II, Non-randomized Multi-center: Royal Marsden Hospital, UK; University of Wuerzburg, DE; PI: Dr. M. Guckenberger)
Kopf-Hals-Bereich:
  • EORTC 1219: untersucht den Stellenwert zusätzlicher Nimoral–Gabe zur standardmässigen Radiochemotherapie (PI: Prof. G. Studer)
Lungenkarzinom

  • Lung-ART-Studie (EORTC-22055-08053-LCG-ROG - 08053): Phase-III-Studie zum Vergleich zwischen postoperativer konformaler Strahlentherapie und nicht-postoperativer Strahlentherapie bei Patienten mit vollständig reseziertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom und mediastinalem Lymphknotenbefall (N2) (Interventional Phase III, Non-randomized, Multi-center, EORTC,
    PI: PD Dr. O. Riesterer)
  • Serum-Studie: Die Studie untersucht den Verlauf verschiedener Biomarker im Blut unter Bestrahlung von Patienten mit Lungentumoren (PI: PD Dr. O. Riesterer)
  • ETOP-6-14 NICOLAS: Studie zur Beurteilung der Anti-PD1-Konsolidierungstherapie mit Nivolumab nach einer Standard-Erstlinien-Chemotherapie und Strahlentherapie bei einem lokal fortgeschrittenen NSCLC im Stadium IIIA/B. (Multizentrische Phase II-Studie;
    PI: Prof. Guckenberger)
  • LungTech (EORTC protocol 22113-08113): Stereotaktische Bestrahlung (SBRT) inoperabler zentraler nichtkleinzelliger Lungentumore (Phase-Il-Studie in Vorbereitung einer Phase-III-Studie;
    PI: Prof. Guckenberger)
Studien zur funktionellen Bildgebung / Radio-Biologie

  • BOLD-MRI-Studie: Evaluierung des Nutzens der Magnetresonanztomographie bzw. der funktionellen Magnetresonanztomographie für die Diagnostik sowie für das Therapiemonitoring maligner Neoplasien. Amendment: Beurteilung der Oxygenierung von Kopf-Hals-Tumoren bei Strahlentherapie (Observational Pilot, USZ, PI: Dr. A. Boss)
  • Nasopharynx PET+MRI-Studie: Evaluierung des Nutzens funktionale Bildgebung mittels H20/02-PET/CT zur Bestimmung der Tumorhypoxie vor und während Radiotherapie bei Kopf-/Hals-Tumoren (Observational Pilot, USZ, PI: Dr. A. Boss)(PI: O. Riesterer)