Wir über uns

Ziele des Zentrums

Das gemeinsame Ziel aller beteiligten Partner dieses Zentrums ist es, unseren Patienten eine Hochpräzisions-Radiotherapie anbieten zu können, die durch drei Charakteristika gekennzeichnet ist:

  • Höchste Präzision der Bestrahlung – wir können durch modernste Technologien und Techniken Tumore punktgenau mit Sub-millimeter Genauigkeit bestrahlen. Dadurch ist die Behandlung nebenwirkungsarm und kann ambulant in wenigen Behandlungssitzungen durchgeführt werden.
  • Modernste Behandlungskonzepte – durch intensive Forschung können wir die neuesten Behandlungsmethoden und Konzepte anbieten. Langjährige Erfahrung paart sich mit wissenschaftlichem Engagement um stets eine Behandlung an vorderster Front durchführen zu können.
  • Massgeschneiderte Therapie – wir passen zusammen mit unseren chirurgischen und onkologischen Partnern jede Therapie passgenau an die aktuelle Krankheitssituation an. Eine Vielzahl an Experten konzentriert ihre unterschiedlichen Kompetenzen in einer stimmigen und ganzheitlichen Behandlung.
Was unser Zentrum auszeichnet

Wir möchten allen unseren Patienten eine exzellente Bestrahlungsbehandlung ermöglichen. Um dies zu erreichen bringen wir folgende Eigenschaften in unser Zentrum ein:

  • Wir verwenden selbstverständlich ausschliesslich die modernsten Gerätschaften, Technologien und Methoden um eine technisch höchst-präzise Behandlung zu garantieren.
  • Alle unsere Radioonkologen, Medizin Physiker und MTRAs haben eine langjährige klinische Erfahrung und international anerkannte Expertise auf den verschiedenen Gebieten der Hochpräzisions-Radiotherapie.
  • Die Hochpräzisions-Radiotherapie ist im Tumorzentrum des USZ angesiedelt, um die neuen radio-onkologischen Technologien in modernste gesamt-onkologische Behandlungskonzepte zu integrieren.
  • Als universitäres Zentrum entwickeln wir die Präzisionstechniken und deren klinische Anwendung durch nationale und internationale Projekte, Kooperationen und Studien stetig weiter.
 
Diese Eigenschaften machen unser Zentrum einzigartig und garantieren eine exzellente Strahlentherapie.
Verankerung im Tumorboard

Eine exzellente Strahlentherapie alleine macht noch keine exzellente onkologische Behandlung aus, auch wenn Sie noch so präzise und genau ist.

Jede Hochpräzisions-Radiotherapie muss in ein massgeschneidertes onkologisches Gesamtkonzept integriert sein. Dieses Konzept ist selbstverständlich einmalig und muss an jeden Patienten individuell angepasst werden.

Dafür benötigt es die Erfahrung, das Wissen und die Expertise aller Spezialisten, die an der Behandlung des Patienten beteiligt sind.

Wir diskutieren daher alle unsere Behandlungen in den entsprechenden Tumorboards am USZ, wo alle Experten aus den onkologisch tätigen Fachdisziplinen anwesend und beteiligt sind. So stellen wir sicher, dass die Hochpräzisions-Radiotherapie ein passendes Puzzle-Teil eines ganzheitlichen Behandlungskonzeptes ist.

Das Interdisziplinäre Zentrum für Hochpräzisions-Radiotherapie ist daher in das Tumorzentrum des USZ integriert.

Protonentherapie am PSI

Die Hochpräzisions-Radiotherapie mit Protonen wird seit vielen Jahren erfolgreich am Paul-Scherrer Institut (PSI) praktiziert und wissenschaftlich weiterentwickelt.

In der Protonentherapie werden die Tumore mit schnellen Protonenteilchen beschossen und nicht mit Photonen (hochenergetischer Röntgenstrahlung). Die Protonen-Bestrahlung kann noch genauer auf den Tumor fokussiert werden und ist daher bei manchen Tumoren  - aber nicht allen – schonender als die „klassische“ Photonentherapie.

Die Protonenbestrahlung hat ihre Vorteile insbesondere bei kindlichen Hirntumoren, Augentumoren und seltenen Tumoren der Schädelbasis und der Wirbelsäule. Das PSI ist seit vielen Jahren weltweit führend in der technischen wie auch klinischen Erforschung und Anwendung der Protonentherapie bei den oben beschriebenen Indikationen.

Prof. Dr. Damien Weber, der klinische Leiter der Protonentherapie am PSI, ist in unser Interdisziplinäres Zentrum für Hochpräzisions-Radiotherapie eng integriert. Dadurch haben unsere Patienten einen schnellen und direkten Zugang zu dieser modernen Strahlentherapie.

Ab 2016 wird zudem am PSI ein dritter hochmoderner Bestrahlungsplatz in Betrieb genommen, um noch mehr Patienten des Kantons Zürich diese besondere Form der Bestrahlung anbieten zu können.

Radio-Onkologen und Medizinphysiker

Hochpräzisions-Radiotherapie ist Team-Work von Radioonkologen, Medizin Physikern und MTRAs. Hochpräzisions-Radiotherapie kann nur sicher und effektiv angewendet werden, wenn alle Mitglieder dieses Teams speziell geschult und ausgebildet wurden sowie über ausreichende Erfahrung in der Hochpräzisions-Radiotherapie verfügen.

In unserem Zentrum treffen Sie auf ein eingespieltes Team. Wir alle, Aerzte, Physiker und MTRAs, praktizieren Hochpräzisions-Radiotherapie seit vielen Jahren erfolgreich. Dies haben wir in international renommierten Zentren gelernt und erfolgreich umgesetzt.

Wir sind in leitenden Funktionen aktiv in verschiedensten nationalen und internationalen wissenschaftlichen Projekten und Studien.

Alle Behandlungen mittels Hochpräzisions-Radiotherapie werden durch dieses Team durchgeführt. Alle Patienten haben während der gesamten Strahlentherapie einen Arzt als festen Ansprechpartner, der die Behandlung steuert und überwacht.

Personen

Prof. Dr. med. Matthias Guckenberger
Zentrumsleiter
Klinikdirektor Radio-Onkologie USZ

Mehr als 10-jährige klinische Erfahrung in Radiochirurgie und stereotaktischer Strahlentherapie sowie in der Durchführung von Hochpräzisionsstrahlentherapie - dokumentiert in zahlreichen hochrangigen Publikation (Anzahl 41) und internationalen Kooperationen.


Schwerpunkte: Lungentumor / Prostatakarzinom / Knochenmetastasen / Hirnmetastasen


PD Dr. med. Oliver Riesterer
Leitender Arzt Radio-Onkologie USZ

Seit 2010 klinische Einführung der Körperstereotaxie am USZ mit einer damaligen Weltneuheit: der Körperstereotaxie mit erhöhter Dosisleistung, welche die Bestrahlungszeit relevant verkürzt (4 hochrangige Publikationen). Grundlagenforschung zum Thema der Hochpräzisionsstrahlentherapie.


Schwerpunkte: Lungentumor / Lebertumore


PD Dr. med. Nicolaus Andratschke
Oberarzt meV Radio-Onkologie USZ

Mehr als 10 jährige klinische Erfahrung in Radiochirurgie und stereotaktischer Strahlentherapie dokumentiert in hochrangigen Publikationen (Anzahl 13) und transnationalen Kooperationen.


Schwerpunkte: Lebertumore / Prostatakarzinom / Knochenmetastasen / Hirnmetastasen


Dr. rer. nat. Stephanie Lang
Medizin-Physikerin

 

Massgeblich an der Einführung der Stereotaxie am USZ beteiligt. Vier wissenschaftliche Publikationen


Schwerpunkte: Dosimetrie / Tumortracking / Flattening Filter


Jérôme Krayenbühl
Medizin-Physiker

Schwerpunkte: Dosimetrie